Impressum

Unternehmensinformationen

Langen Schuh und Sport GmbH

Markt 21-22 21-22
49740 Haselünne

+49 5961 7565
+49 5961 7543
info@sport-langen.de

Information zu Streitbeilegungsverfahren:
Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
1969

1969

Das Gründungsjahr

Im Jahre 1969 gründete Schuhmachermeister Johann Langen, der seit 1961 den Meistertitel inne hat, gemeinsam mit seiner Frau Ursula das Schuhhaus Langen. In der Steintorstraße 6 wurde ein alteingesessenes Schuhgeschäft übernommen und von nun an auf ca. 60 m² Schuhe verkauft. Zudem befand sich eine kleine Werkstatt im hinteren Teil des Geschäfts, wo Schuhe noch von Hand repariert wurden.

Galerie

  • Steintorstraße 1972

    Steintorstraße 1972
    2. v. r.

  • Steintorstraße 60er-Jahre

    Steintorstraße 60er-Jahre
    3. v. r.

70er-Jahre

70er-Jahre

Erste Sportartikel

Bereits Anfang der 70er-Jahre kamen erste Sportartikel mit in das Geschäft dazu. Da Firmengründer Johann Langen selbst aktiver Sportler, langjähriger Fußballspieler- und Trainer, war, bestand von Beginn an eine Leidenschaft für Sportartikel. Die Fußballschuhe der Traditionsmarken Adidas und Puma wurden zu dieser Zeit noch von ehemaligen Nationalspielern wie Uwe Seeler, Max Lorenz oder Pico Schütz als Vertreter verkauft. Somit waren regelmäßige Besuche in der Korn- und Hansestadt Haselünne eine Selbstverständlichkeit.

Im Laufe der 70er-Jahre wurden die Sportartikel in das Nachbargebäude Steintorstraße 5 ausgelagert. 

Galerie

  • Anzeige 70er-Jahre

    Anzeige 70er-Jahre

  • Erstes Logo

    Erstes Logo

  • Johann Langen 1 v. r.

    Johann Langen 1 v. r.
    Sohn Frank: unten 2. v. l.

1981

1981

Das Schuhhaus zieht um

Ende des Jahres 1981 zog das Schuhhaus in das neu errichtete Gebäude Steintorstraße 11 ein und bezog einen Laden von ca. 150 m², wodurch das Sortiment deutlich vergrößert werden konnte.

Galerie

  • Steintorstraße 11, kurz vor dem Abriss

    Steintorstraße 11, kurz vor dem Abriss

Mitte 80er-Jahre

Das Sporthaus zieht um

Mitte der 80er-Jahre stieg Sohn Frank nach abgeschlossener Ausbildung mit in das Unternehmen ein. Das Sporthaus zieht von der Steintorstraße in die Petersilienstraße 40 um. Neue Trendsportarten der 80er-Jahre und die "Trimm-dich-Bewegung" rund um das Thema Jogging, Fitness etc. sorgten für eine starke Beliebtheit von Sportartikeln. Auch der Tennissport erlebte durch Boris Becker und Steffi Graf einen Höhepunkt in der 80er-Jahren.

1990

Schuhe und Sport unter einem Dach

Im Jahre 1990 wurde innerhalb des Gebäudes Steintorstraße 11 ein weiterer Laden (ehem. Textilhaus Wichelmann) hinzugenommen und durch einen "Durchbruch" beide Geschäft miteinander verbunden. Ab sofort gab es Schuhe und Sport auf ca. 340 m².

Galerie

  • Sportbereich

    Sportbereich

  • Anzeige Neueröffnung

    Anzeige Neueröffnung

1991

Gründung der GmbH

Im Jahre 1991 wird aus der Einzelfirma "Schuhe und Sport Johann Langen" die Langen Schuh und Sport GmbH. Der Wechsel der Gesellschaftsform wird vollzogen durch Johann Langen und Sohn Frank Langen.
1993

1993

Neubau Schuhhaus

Am 19.03.1992 wurde das Stammhaus Steintorstraße 6 im Zuge der Stadtsanierung abgerissen, da die Geschäftsräume innen und außen nicht mehr den damaligen Erwartungen entsprachen.

Nach einer komplizierten Bauphase, aufgrund der engen Stadtbebauung, konnte die Neueröffnung des Schuhhauses am 01. September 1993 gefeiert werden. Das neue Stadthaus passte sich gut in das historische Stadtbild Haselünnes ein. Auf ca. 160 m² wurden von nun an Schuhe in einem modernen Ambiente präsentiert. 

Auf der frei gewordenen Fläche des vorherigen Schuhgeschäftes, Steintorstraße 11, wurde nach dem Auszug des Schuhhauses Langen ein "Quick-Schuh"-Geschäft eröffnet. Hier wurden von nun an preiswerte Schuhe angeboten. 

Galerie

  • kurz vor dem Abriss

    kurz vor dem Abriss

  • Nach dem Abriss

    Nach dem Abriss

  • Bauphase

    Bauphase

  • Anzeige Neueröffnung

    Anzeige Neueröffnung

2002

Erweiterung Sporthaus

Nachdem das ehem. Cafe "Schmö" im Nachbargeschäft des Sporthauses aufgegeben wurde, entschloss sich Inhaberfamilie Langen den Laden im Gebäudekomplex Steintorstraße hinzuzunehmen. In der Umbauphase wurden durch einen Durchbruch beide Geschäfte miteinander verbunden. Auch der Bereich des "Quick-Schuh" Geschäftes wurde im Zuge des Umbau in die Sportgeschäftsfläche integriert. Somit wurden von nun an Sportartikel auf ca. 450 m² angeboten.
2007

2007

Erneute Erweiterung Sporthaus

Die Beliebtheit von Sportartikeln und das immer stärker werdende Gesundheitsbewusstsein lassen die bisherige Verkaufsfläche erneut zu klein werden. Um eine noch größere Auswahl und Übersichtlichkeit bieten zu können, wurde 2007 ein weiterer Laden im Gebäudekomplex zum Sporthaus hinzugenommen. Durch einen weiteren Durchbruch wurde die Fläche des ehem. Geschäfts "Restestube" umgebaut und in das Sporthaus Langen integriert. Ab sofort standen ca. 650 m² für die ganze Welt des Sports zur Verfügung.

Galerie

2011

2011

Großer Umbau Schuhhaus

Anfang des Jahres 2011 begann der grundlegende Umbau des Schuhhauses Langen. Angefangen von der Beleuchtung über den Boden bis hin zu einer komplett neuen Ladeneinrichtung, wurde das Geschäft der aktuellen Zeit angepasst. Die Präsentation der Ware erfolgte von nun an moderner und ansprechender. Auch personell änderte sich etwas: Frank Langen leitet gemeinsam mit Ehefrau Karin von nun an neben dem Sporthaus auch das Schuhhaus. 

Galerie

2012

2012

Autogrammstunde BVB-Star

Am 23.04.2012 war der BVB-Star und Deutsche Meister Lucas Barrios zu einer Autogrammstunde im Sporthaus Langen in Haselünne zu Gast. Der Andrang an Besuchern war so groß, dass umliegende Straßen gesperrt werden mussten. Eine Menschenschlange bis zum Marktplatz hin überraschte alle Verantwortlichen von Mitorganisator Puma. Über 1.000 Besucher waren an diesem Tag im Hause Langen zu Gast, um sich ein begehrtes Autogramm zu besorgen. Die Geduld und Offenheit von Barrios war bemerkenswert.

Galerie